Montag, 31. Juli 2017

Rezension 'The Hate U Give'

Titel: The Hate U Give
Autorin: Angie Thomas

Ausgabe: Hardcover
Preis: 17,99€
Erscheinungstermin: 24.07.17
Seitenanzahl: 512
Empfohlen ab 14

Kaufen? Klicke hier









Inhalt
Die 16- jährige Starr balanciert zwischen zwei Welten: dem schwarzen Viertel, in dem sie aufgewachsen ist, und ihrer überwiegend weiße Privatschule. Beide Welten trennt sie strikt. Doch als Starts bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, implodiert ihr Leben - Khalil war unbewaffnet und Starr ist die einzige Zeugin. 
Bald wird landesweit über Khalil's Tod berichtet. Viele - so wie Starr beste Freundin an der Schule - stempeln Khalil als Gangmitglied ab, dass es nicht besser verdient hat. Andere gehen in seinem Namen auf die Straße, als klar wird, dass die Polizei kein echtes Interesse an der Aufklärung hat. Die Einzige, die wirklich berichten kann, was an Jed´nem Abend passierte, ist Starr. Doch, was sie sagt - oder nicht sagt -, hat nicht nur Konsequenzen für ihr Viertel -  es könnte auch ihr Leben in Gefahr bringen...




Meine Meinung
Ich muss sagen mir fehlen gerade etwas die Worte... Ich habe es gerade erst beendet *_* 
Das Buch spricht so ein wichtiges Thema an, über das ich bisher noch gar nicht gelesen habe. Ich fand es total interessant mal die Seite der dunkelhäutigen zu sehen und fand es toll, dass die Autorin, bei der Beschreibung ihrer Gedanken kein Blatt vor den Mund nimmt!
Sie ist so ehrlich und das hat mich umgehauen! Ein großes Lob an die Autorin, dass sie es geschafft hat dieses Buch zu schreiben!
Aber das ist nicht das einzige, was mir an diesem Buch so gut gefallen hat ;)
Ich hatte in letzter Zeit, seid ich von meinem Auslandsjahr zurück bin, mehr oder weniger Probleme mich vollkommen in ein Buch einzutauchen. Ich musste mich immer Zwingen jetzt zu lesen, dann ging es auch, aber von selber ging es irgendwie nicht :(

Doch dieses Buch hat das geändert! Es hat mich so sehr mitgenommen, dass ich es eifach nicht mehr aus der Hand legen konnte! Ich habe alle meine Leseabschnitte über Bord geworfen und mal wieder in jeder freien Sekunde nach dem Buch gegriffen *_* Ich habe sogar auf den Pool verzichtet und im Auto gelesen! Und ich war so in dem Buch vertieft, dass mir nicht mal schlecht wurde, haha ;)

Ich muss aber sagen, dass mich die ersten 50 Seiten noch nicht wirklich catchen konnten. Das lag wahrscheinlich am Schreibstil, denn was soll ich sagen? Der ist definitiv sehr gewöhnungsbedürftig. Der Slang mit dem Starr spricht, wenn sie in ihrem Viertel ist, hat mich Anfangs etwas gestört. Beispiele sind die Wörter, die andauernd verwendet werden: Baby, Momma, Pops, No Sir.
Doch ich habe mich relativ schnell an diesen Schreibstil gewöhnt, so dass es mir letztendlich nichts mehr ausgemacht hat. 

Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, vor allem Starr und ihre ganze Familie! 
Es kommen so tolle Szenen vor, in denen die Familie süß miteinander umgeht. Sie necken sich, haben immer Spaß zusammen und in schwierigen Situationen sind sie immer füreinander da. Maverick übernimmt die typische Vater Rolle. Er sorgt sich sehr gut um seine Familie und würde alles tun, um sie zu beschützen. Als er erfährt, dass Starr einen 'Boyfriend' hat, nimmt er diesen erstmal genau unter die Lupe. Er und seine Frau sind so ein süßes Paar und man merkt richtig, wie sehr sie sich lieben!

Auch Starr und ihr Freund Chris spielen eine kleine Rolle, die mir gut gefallen hat. auch wenn es am Anfang ein paar Probleme zwischen ihnen gab. Sie unterstützen sich gegenseitig und halten zusammen. Ihre Beziehung ist am Ende des Buches viel Stärker als am Anfang. Nachdem was sie alles zusammen durch gemacht haben ist das klar!
Starrs 'Bro' Seven nimmt die typische Rolle eines großen Bruder ein und beschützt Starr, wo es nur geht. Er hat so ein großes Herz!

Aber jetzt kommen wir zum wichtigsten Teil!
Khalil, denn um seinen Tod dreht sich das ganze Buch. Er löst etwas aus.
Starr ist nach seinem Tod völlig fertig. Doch sie sieht welche Bedeutung es hat, wenn sie ihre Stimme erhebt und was sie damit ändern könnte.
Sie ist so stark und mutig!


>>Mutig sein bedeutet nicht, dass du keine Angst hast, Starr<<, sagt sie. >>Es bedeutet, dass du was tust, obwohl du Angst hast. Und genau das machst du.<<


Dieses Zitat ist einfach so wahr! Dieses Buch ist voll mit solchen Weisheiten *_*



Fazit
Ich finde dieses Buch ist ein absolutes MUSS für jeden begeisterte Leser! Mich hat das Buch absolut überzeugt. Und ich kann es jedem ans Herz legen. Das Buch wird mir immer im Gedächtnis bleiben❤
Deshalb bekommt es von mir 4,5 von 5 Sternen




Tausend Dank and das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar ❤


Kommentare:

  1. Hallo Sina!
    Schön, dass dir das Buch gefallen hat, ich habe es auch schon bei mir im Regal stehen und bin jetzt umso gespannter auf das Buch. :)
    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,
      Das ist super! Ich wünsche dir ganz viel spaß dabei :*
      Du solltest es unbedingt bald lesen!

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen