Dienstag, 23. August 2016

Rezension "Red Rising"

Titel: Red Rising
Autor: Pierce Brown
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 576
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-453-53441-4

<< In einer Welt, die dich belügt, musst du selbst zum Lügner werden>>

 Inhalt:

Als Minenarbeiter in den Tiefen des Mars riskiert der junge Darrow Tag für Tag sein Leben. Doch er glaubt fest daran, dass er einen wertvollen Beitrag bei der Besiedlung des Planeten leistet: Eines Tages wird die Marsoberfläche bewohnbar sein. Aber dann öffnet ihm die mutige Eo die Augen für die Ungerechtigkeit in der Welt.
Tatsächlich lebt die mächtige Oberschicht schon längst in luxuriösen Städten. Nach einem traumatischen Erlebnis hat Darrow nur noch eine Wahl: sich gegen die Unterdrücker aufzulehnen.
Dabei führt ihn sein Weg ins Zentrum der Macht, hinein in das legendäre Institut der Goldenen, in dem die Elite herangezogen wird. Denn er muss einer von ihnen werden, um sie zu vernichten. Das ist der sich selbst schuldig - und Eo, der Liebe seines Lebens, die er nicht retten konnte

Meine Meinung:

Dieses Buch hat meine Sichtweise verändert.
Ich habe dadurch begonnen über unsere Welt und die Menschen nachzudenken, denn dieses Buch stellt nicht nur die Vergangenheit sonder auch irgendwie sie Zukunft dar. Es verbindet beides miteinander und hat mich dadurch zum Nachdenken gebracht. Es kann doch nicht immer Krieg herrschen! Durch Krieg, Modernisierung und Sklaverei ist das Kastensystem entstanden, welches das Hauptthema dieses Buches darstellt. Die Roten schuften unter der Marsoberfläche, um das Überleben an der Oberfläche möglich zu machen.
Doch was sie nicht wissen: Die Oberfläche wird bereits von den Goldenen belebt. Und trotzdem Schuften sich die Roten bis in den Tot und denken dabei sogar noch, dass sie etwas Gutes für die Menschheit tun. Das sollte auch Darrows Schicksal sein.
Doch durch die Liebe seinen Lebens werden ihm die Augen geöffnet und er schleicht sich an die Oberfläche und mischt sich unter die Goldenen um zu vernichtenden Schlag auszuholen.

Pierce Brown hat mit diesem Buch eine unglaubliche Welt erschaffen, die zwischen durch zwar mal an "Tribute von Panem" erinnern könnte aber insgeheim etwas ganz neues darstellt. Eigentlich fällt es ja ins Genre Ski-Fi doch trotzdem könnte man meinen es würde etwas Fantasy mitspielen. In diesem Buch wird die Wahrheit gesagt über Sachen, die über die man normalerweise nicht redet und vielleicht so gar peinlich sind. Die Hauptaussage: Niemand ist perfekt!

Auch wenn es anfangs meiner Meinung nach etwas Schwierig war in die Geschichte hinein zu finden und leider auch etwas langweilig war, da erstmal die komplexe Welt, die Pierce Brown mit diesem Buch geschaffen hat, erklärt werde musste, wurde es nie so wirklich langweilig trotz der Ruhe die Zwischendurch immer wieder einkehrt.

Der Schreibstil von Pierce Brown ist brutal und sehr flüssig. An manchen Stellen hätte ich mir etwas mehr Beschreibung gewünscht :( Aber wenn man darüber nachdenkt , dass Red Rising das erste Buch ist, das Pierce Brown geschrieben hat, kann denke ich gut darüber hinweg sehen.

Der Protagonist Darrow hat mir sehr gut gefallen. Er war sehr interessant, genauso wie viele andere Charaktere. Nur Mus ich geschehen, des dies so viele waren, dass ich irgendwann den überblick verloren habe, wer jetzt noch mal wer war. Ich denke ein Namenregister hätte da nicht geschadet :)

Fazit:

Ein sehr gelungener Auftrakt einer Trilogie, trotz anfänglicher Schwierigkeiten. Dieses Buch eröffnet eine eine völlig neue Welt und bringt einen zum Nachdenken. Doch ist es sehr brutal geschrieben und nicht für jüngere gedacht ;)
Das Buch bekommt daher von mir 4 von 5 Sternen
Herzlichen Dank an das Bloggerportal :)




Kommentare:

  1. Hey Sina :)

    Hab durch Instagram gesehen, dass man dir jetzt auch folgen kann, hab ich natürlich sofort erstmal gemacht! O:)

    Ich fand Red Rising ja klasse, kann aber deine Kritik zum Anfang und zu den Namen absolut verstehen! Dennoch, ein ganz klasse Buch!

    Liebe Grüße,
    Marius von booknator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marius,
      Erstmal sorry, daß ich nicht geantwortet habe. Ich war schon ewig nicht mehr auf meinem Blog online...

      Vielen Dank fürs Folgen ;)
      Ich werde dir gleich erstmal zurückflogen, da ich jetzt endlich verstanden habe, wie das geht haha :)

      Hast du schon die folgenden Bände gelesen? Ich bin momentan noch nicht so überzeugt diese mir zuzulegen... Du könntest mich ja mal motivieren hah ;)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen