Freitag, 22. Dezember 2017

Das göttliche Mädchen [Rezension]

Titel: Das göttliche Mädchen
Autorin: Aimée Carter

Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99€
Verlag: Harper Collins
Seitenanzahl: 458
Erscheinungstermin: 13.11.2017
ISBN: 978-3-95967-165-1

Kaufen? Hier klicken


Inhalt
Einen schlimmeren Geburtstag hat Kate noch nicht erlebt. Ihre Mutter ist sterbenskrank. Und Kate muss in die Kleinstadt Eden ziehen. Als sie auf der neuen Schule den geheimnisvollen Henry kennenlernt, gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Denn er ist Hades, der Gott der Unterwelt. Und er macht ihr ein verlockendes Angebot. Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.


Meine Meinung
Tatsächlich ist dieses Buch sehr unbekannt, aber als ich den Klappentext las hat es mich einfach angesprochen und ich finde man sollte unbekannten Büchern echt öfter eine Chance geben! Den letztendlich bildet man sich ja selber eine Meinung sollte sich nicht von anderen Beeinflussen lassen, aber das fällt auch mir schwer. 

Aber jetzt zum Buch: Ich habe das Buch angefangen ohne große Erwartungen oder sonstiges und war gleich von Anfang an mitten im Geschehen.
An ihrer neuen Schule trifft Kate auf Ava, welche zuerst als sehr arrogant und überheblich rüberkommt, doch als Kate von ihr zu einer Feier am Abend eingeladen wird, sagt sie nach langem Zögern zu. Ich persönlich hatte von Anfang an ein schlechtes Gefühl bei der Sache und das ganze stellt sich als eine Falle heraus. An einem Fluss stürzt Ava sich in die Strömung woraufhin Kate trotz ihrer Wasserphobie hinterher spring, um Ava zu retten. An sich fand ich es bemerkenswert, dass Kate alles stehen und liegen gelassen, hat um sie zu retten, obwohl Ava sie gerade in eine Falle gelockt hatte, aber auf der anderen Seite fand ich es etwas komisch und unwahrscheinlich, dass Ava sich einfach in den Fluss stützt, ohne irgendein Motiv. Insgesamt hat diese Aktion Kate für mich viel sympathischer gemacht. An diesem Fluss trifft sie dann auf Henry, welcher Ava wieder zum Leben erweckt und als Gegenleistung verlangt, dass sie sein Wintermädchen wird. 

"Eine Geschichte wie ein strahlendes Funkeln!" Cassandra Clare, New York Times-Bestsellerautorin

Henry war mir von Anfang an sehr sympathisch *_* ER ist kein typischer bad boy sondern einer von den süßen, die man einfach nur lieb haben kann. 
Auch Ava ist nach ihrem kleinen Unfall wie ausgewechselt ;) Sie ist nun hilfsbereit, freundlich und  echt liebenswert. 
Sobald Kate sich doch auf ihren Teil der Abmachung einlässt, versucht irgendjemand sie daran zu hindern die sieben Prüfungen, die ihr bevor stehen zu  bestehen. 
Tatsächlich lag ich mit meinen Vermutungen, wer das sein könnte total falsch! Das Buch hat mich total an der Nase herum geführt ;) 

Die Prüfungen konnte man generell nie als Prüfungen entschlüsseln, weshalb erst am Ende klar wird, was nun echt was und was nicht, was ich echt gut fand :D

Doch zwischendrin hatte ich tatsächlich ein paar Probleme... Vor allem an einer Stelle im Buch konnte ich zwei Entscheidungen, die Kate getroffen hat überhaupt nicht nachvollziehen, welche mich auch echt sauer gemacht hat! Denn die betroffenen Personen hatten dies meiner Meinung nach überhaupt nicht verdient :/

Auch das Ende konnte mich leider nicht hundertprozentig zufrieden stellen :0
Es ist zwar sehr offen, was ich normalerweise sehr mag, da man sich dann seinen eigenen Teil denken kann, doch in dem Fall wurde mir persönlich einfach zu viel offen gelassen :( 

Im Gegensatz dazu aber muss ich noch sagen, wie unfassbar echt die Beziehung zwischen Kate und ihrer sterbenskranken Mutter rüberkam! Man hat in jeder Sekunde gemerkt, wie viel sie einander bedeuten, und was sie für den jeweils anderen opfern würden. 

Am Ende des Buches befinden sich nach ende des Buches noch zwei Kurzgeschichten, was ich echt süss fand ;) 

Fazit

 Spannend für Zwischendurch, definitiv etwas für alle Mythologie Liebhaber, aber ehrlich gesagt kein Muss. Ein paar Schwierigkeiten mit Kates Entscheidungen und der Logikfehlern haben mir leider Probleme bereitet, aber im großen und ganzen schön zu lesen ;)

Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Kommentare:

  1. Von dem Buch hab ich vorher noch nichts gehört, aber jetz hast du mich echt neugierig gemacht :) ich bin ein totaler Mythologie Fan und das Buch kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste!
    Lg
    (mythousandandonepages.blogspot.co.at)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Victoria,
      Freut mich sehr, dass ich dich auf das Buch aufmerksam machen konnte ;)
      Viel spass damit:*

      Alles Liebe
      Sina

      Löschen
  2. Hey,
    ein wirklich interessantes Buch. Deine Rezension gefällt mir wirklich sehr gut. :)
    LG Benedikt von
    https://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Benedikt,

      Das freut mich sehr zu hören! Vielen Dank :*

      Alles Liebe
      Sina

      Löschen